committed to historic Baptist & Reformed beliefs

 

Glaubensbekenntnis von 1689

 

KAPITEL 7: ?er Gottes Bund

1. Der Abstand zwischen Gott und dem Gesch?f ist so gewaltig, dass vernunftbegabte Gesch?fe, auch wenn sie ihm als ihrem Sch?fer Gehorsam schuldig sind, dennoch den Lohn des Lebens niemals anders als durch Gottes freiwillige Herablassung erlangen k?nen. Es gefiel ihm, diese durch das Mittel des Bundes zum Ausdruck zu bringen.1

1. Ps 113,5-6; Jes 40,13-16; Apg 17,24-25; Lk 17,10; Hiob 35,7-8

 

2. Nachdem sich der Mensch durch seinen Fall selbst unter den Fluch des Gesetzes gebracht hatte, gefiel es dem Herrn ferner, einen Bund der Gnade einzurichten,2 in dem er S?dern Leben und Erl?ung durch Jesus Christus frei anbietet. Er fordert von ihnen, dass sie an ihn glauben, um erl?t zu werden,3 und verspricht all denen, die zum ewigen Leben bestimmt sind, seinen Heiligen Geist, um sie zum Glauben willig und f?ig zu machen.4

2. 1Mose 2,17; R? 3,20-21; 4,13-17; Gal 3,10.17-22; 1Mose 3,15; Ps 110,4 (verglichen mit Hebr 7,18-22; 10,12-18); Eph 2,12; 
Hebr 9,15
3. 1Mose 15,6;Hab2,4;Joh3,16;R? 1,17;4,3; 10,6.9;Gal 3,6.11
4. Hes 36,26-27; Joh 6,44-45

 

3. Dieser Bund ist im Evangelium geoffenbart: Zuerst an Adam in der Verhei?ng der Erl?ung durch den Nachkommen der Frau5 und anschlie?nd in weiteren Schritten, bis die v?lige Enth?lung dar?er im Neuen Testament abgeschlossen war.6 Dieser Bund beruht auf dem ewigen Bundesschluss, der zwischen dem Vater und dem Sohn ?er die Errettung der Erw?lten bestand.7 Nur durch die Gnade dieses Bundes erhielt die ganze Nachkomrnenschaft des gefallenen Adam, die jemals errettet worden ist, Leben und selige Unsterblichkeit, da der Mensch jetzt in keinster Weise unter den Voraussetzungen, die Adam in seinem Stand der Unschuld besa? von Gott angenommen werden kann.8

5. 1Mose3,15
6. R? 16,25-27; Eph 3,5; Tit 1,2; Hebr 1,1-2
7. Ps 89,4 verglichen mit Jes 42,1.6; Ps 110,4; Eph 1,3-11; 2Tim 1,9
8. Apg 4,12;Hebr 11,6.13

 
 
The Reformed Reader Home Page 


Copyright 1999, The Reformed Reader, All Rights Reserved