committed to historic Baptist & Reformed beliefs

 

Glaubensbekenntnis von 1689

 

KAPITEL 14: ?er den rettenden Glauben

1. Die Gnadengabe des Glaubens,1 durch die die Erw?lten dazu bef?igt werden,2 zur Rettung ihrer Seelen zu glauben,3 ist das Werk des Geistes Christi in ihren Herzen.4 Sie wird gew?nlich durch den Dienst des Wortes bewirkt,5 durch den sie auch ebenso wie durch die Spendung der Taufe und des Abendmahls, durch Gebet und andere von Gott verordnete Mittel zunimmt und gest?kt wird.6

1. Eph 2,8; 6,23; Phil 1,29; 2Petr 1,1.
2. Joh 6,37.44; Apg 13,48; 2Thess 2,13; 1Petr 1,1-2.
3. Hebr 10,39.
4. 2Kor 4,13.
5. R? 10,14.17; Apg 13,48.
6. Lk 17,5; Apg 20,32; 2Petr 2,2; R? 1,16-17; 4,11.

2. Durch diesen Glauben h?t ein Christ um der Autorit? Gottes willen alles f? wahr, was im Wort geoffenbart ist,7 und er erkennt in ihm einen Vorzug gegen?er allen anderen Schriften und Dingen in dieser Welt, da es die Herrlichkeit Gottes in seinen Eigenschaften, die Vorz?lichkeit Christi in seiner Natur und seinen ?tern und die Kraft und F?le des Heiligen Geistes in seinen Werken und Handlungen hervorbringt:8 Dadurch wird er in die Lage versetzt, sich mit seiner Seele auf die Wahrheit, an die er auf diese Weise glauben kann, zu verlassen.9 Er verh?t sich auch unterschiedlich, je nachdem, was die jeweilige Schriftstelle beinhaltet: Er leistet den Geboten Gehorsam.10 Er zittert vor den Drohungen.11 Er ergreift die Verhei?ngen Gottes f? dieses und das zuk?ftige Leben.12 Aber die grundlegenden Handlungen des rettenden Glaubens stehen in unmittelbarer Verbindung zu Christus: ihn anzunehmen, ihn zu empfangen und sich auf Grund des Gnadenbundes auf ihn allein zur Rechtfertigung, zur Heiligung und zum ewigen Leben zu verlassen.13

7. Apg 24,14; 1Thess 2,13.
8. Ps 19,8-11; 119,72.
9. 2Tim 1,12.
10. Joh 14,15.21.23; 15,10; R? 16,26.
11. Jes 66,2.
12. 1Tim 4,8; Hebr 11,13.
13. Joh 1,12; Apg 15,11; 16,31; Gal 2,20.

3.Dieser Glaube, auch wenn er verschiedene Grade aufweist14 und schwach15 oder stark sein kann,16 besitzt dennoch auch schon im geringsten Ma? — ebenso wie die ?rige Gnade der Errettung — ein anderes Wesen und eine andere Natur als der Glaube und die allgemeine Gnade bei denen, die eine Zeit lang glauben.17 Daher beh?t er, auch wenn er viele Male angefochten und geschw?ht sein kann, dennoch den Sieg,18 indem er in vielen zur Erlangung v?liger Gewissheit durch Christus19 heranw?hst, der sowohl der Anf?ger als auch der Vollender unseres Glaubens ist.20

14. Mt 17,20; Hebr 5,13-14.
15. Mt 6,30; 8,26; 14,31; 16,8.
16. Mt 8,10; R? 4,19-20.
17. Jak 2,14; 2Petr 1,1.
18. Lk 22,31-32; 1Kor 16,13; Eph 6,16; 1Joh 5,4-5.
19. Kol 2,2; Hebr 6,11-12; 10,22-23.
20. Hebr 12,2.

 
 
The Reformed Reader Home Page 


Copyright 1999, The Reformed Reader, All Rights Reserved